Stripes Ahoy als Stripes Cyrillus

 Aus gegebenem Anlass des halbjährlichen Zahnarztbesuches, belohne ich mich immer mit einem Blick in die
 Meistens bleibt es aber nicht bei einem Blick, denn den Accessoires, die dort so verlockend angeboten werden, kann Frau nur schwer widerstehen.
Wenn ich bei Schuhen noch standhaft bleiben kann,
( ich habe eher einen Stiefeltick, o.k. sind auch Schuhe)
so ist mein Widerstand schnell gebrochen, wenn es um Gürtel und Schals geht.
Eine Französin ohne Schal, ist wie ein Croissant ohne Marmelade…
Was ist ein Schal, aber ohne Pullover auch einsam….
Zufälle, die vielleicht keine sind, denn  noch vor dem Schal war da die  Seide, nur eben nicht genug und schon gar nicht in der goldgelben Farbe.
Aber wozu gibt es dann
Trendgarne?
Dazu, um Unmögliches möglich zu machen.
Und so besorgte mir Sebastian von Trendgarne sehr kurzfristig die
Online Silk Linie321
in
den Farben
04= Goldgelb=50g
05=Hellgrün=150g
23=Creme=150g
passend zu den Farben im Schal.
Welch ein Zufall, dass da gerade der Stripes Ahoy Pullover in den
Ziggurat KAL passte.

Und so konnte ich Ringel für Ringel genau nach „Schal“ stricken, mit Nadel 3,25.

Auch die Reihenfolge der Streifen stimmt genau überein…

Der Stripes Ahoy Pullover wird im Gruppen KAL
ausführlich beleuchtet und gerade die Ringel sind es, die das glatt rechts Gestrick spannend machen.

Abgewichen bin ich von der tollen
Åsa Tricosa
Anleitung nur bei den Hals und Bund-Abschlüssen.
Hier der untere Bund, beginnend  mit einem ICord über 5 Maschen

Maschenzahl danach wieder aufnehmen und abwechselnd zweifarbig, 2 Runden in Farbe A, d.h. eine Runde rechts, eine Runde links stricken und dies danach mit Farbe B wiederholen.


Dieser Abschluss rollert garantiert nicht ein, ist jedoch etwas zeitraubend, da linke Maschen in Runden etwas mühselig sind.

Ein „Paar Intarsien“ 
habe ich am Ärmel auch eingefügt, die liefere ich aber lieber keinem Kennerblick aus…

Als Halsbündchen, das zweifarbige wie HIER ausführlich beschrieben.

Und beim letzen Stripes Pulli wird es wohl nicht bleiben, denn
Åsa Tricosa
hat noch Einige in petto.

Advertisements

18 Comments

  1. Hallo Anett,

    der Pullover ist super gelungen. Wieviel Gramm hast du dafür gebraucht und muss man bei der Seide etwas beachten bzgl. Passform. Habe von Äsa Tricosa den Ziggurat Tricnique in Gr. 34 gestrickt und würde diesen nun gerne in Seide stricken. Kann ich da die gleiche Größe wählen.
    Lieben Gruß Gabi

    Gefällt mir

  2. Da kommt man doch direkt ins Schwärmen eine tolle Zusammenstellung und im Herbst dazu Stiefel das ist SUPER .
    Den Gürtel ja den hätte ich auch sofort an Land gezogen ,Anett du siehst TOLL aus in der Kombi lieben Gruß Karin

    Gefällt mir

  3. Auf den ersten Blick schien mir, dass auch der Schal gestrickt ist, weil die Farben so übereinstimmten. Aber nach Deinem Bericht sieht man ein zielstrebiges Resultat, vielleicht auch Erfolg einer tüchtigen Strickerin.

    Gefällt mir

  4. Na, wenn das mal nicht chick ist!
    Eine grandiose Idee war es jedenfalls, mal nicht ein Accessoire zu einem Kleidungsstück sondern für das Accessoire ein passendes Teil zu arbeiten. Chapeau!

    Herzliche Grüße
    Susi Büntchen

    Gefällt mir

  5. Das sieht großartig aus, die genau passenden Farben als Strickgarn zu finden ist ein Glücksfall.
    Herzlichen Dank für die präzise Anleitung zu einem Halsbündchen mit i-cord Abschluß. Ich stricke zur Zeit einen Streifenpulli mit 6 dezenten Naturtönen für meinen Mann, ob diese Variante des Halsbündchens auch für Herrensachen geeignet ist? Und elastisch genug? Mein Mann hat eine große Kopfweite und zuppelt zudem beim Ausziehen von Pullovern immer am Halsbündchen… (machen aber viele Männer so, wie ich beobachtet habe).
    Liebe Grüße
    Tyche

    Gefällt mir

  6. Was soll man dazu sagen? Es fehlen die richtigen Worte, also sage ich einfach „umwerfend – supertoll“. Ich hänge leider sehr hinterher mit dem Simple, bin gerade bei Schritt 8 – aber er wird.
    Liebe Grüße Renate (Kolumbine)

    Gefällt mir

  7. Was für eine geniale Idee!
    Klasse, dass dich der Schal inspiriert hat, das Ergebnis ist mehr als super!
    Ach ja, das Wort sagt es doch selbst aus: zu-ge-fallen 😉 Von daher seh ich Zufälle als Geschenk, hier wars dann wohl der Wink von der Muse. 🙂

    Herzliche Grüsse
    Alpi

    Gefällt mir

Merci und gerne bis bald

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s