Richard The Roundhead Tam von Kate Davies

Wenn ich eine Designerin um die Harmonie von eigener Persönlichkeit und ihrer Designs beneide, dann ist es Kate Davies.
Nicht nur ihre Webseite entführt in das Schottische Hochland, sondern auch viele ihrer Muster.
Nach meinem Erstlings Fair Isle
Ephistroph Heid
kam Lust auf mehr auf. Dazu auch ein Experiment mit der Pascuali Cashmere 6/28.
Nicht jedes Garn ist Fair Isle geeignet, es sollte nicht zu glatt und zu rutschig sein, sich auf der Innenseite schön ”vernetzen” ohne, damit sich das Verkreuzen der Fäden erübrigt.
Jedes Mützengarn sollte Volumen haben, um die erstrebte Form auch wirklich sichtbar werde zu lassen.
All diese Weisheiten habe ich im FairIsle Schnupperkurs in unserer
StrickRomantik Gruppe
aufgeschnappt und nebenbei noch Vieles mehr, schaut mal rein.

Die Pascuali Cashmere 6/28 erwies sich für diese Projekt als absoluter Volltreffer.
Erstens, weil insgesamt nur 50 Gramm, sprich je eine Knäul von 25 Gramm pro Farbe für dieses Beret ausreichten.
Zweitens, weil sich das Garn als FairIsle supertauglich und wie immer sinnliches Strickvergnügen erwies

Das Pattern selbst ist zwar in Englisch veröffentlicht, kann aber problemlos nach Chart gestrickt werden, geändert habe ich lediglich den Bundanfang, mittels Vikkel Braid in einer etwas helleren Farbe.
”The cherry on the cake” ist der selbstgemacht Knopf, es hat solchen Saß gemacht, ihn zu basteln und das Foto Tutorial dazu findet ihr auf Kate Davies Seite
HIER

Advertisements

Merci und gerne bis bald

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s