Zweit-Woodie und Madelinetosh Pashmina

IMG_2469

Was macht man bei einer Hitze von rund 40 Grad? Eine Herbst-Winterjacke (Woodfords Cardi von  Elizabeth Doherty ) stricken.  Eigentlich ist dies mein „ZweitWoodie“, denn der Erste wurde vor einem Jahr fertig, in einem völlig anderen Garn mit Kuscheleffekt.

P1060159

Beim „ZweitWoodie“ hat sich  das Madelinetosh Pashmina Garn als absolut sommertauglich erwiesen. Diese Mischung aus 75% Merino, 15% Seide und 10% Kaschmire, fühlt sich auf der Nadel zwar etwas hart an, verstrickt sich jedoch bei 40 Grad im Schatten problemlos.

IMG_0616Hier die Farbe Dust Bowl, eine meiner Lieblingsfärbungen, in der Gruppe gerne als eine „Alles ausser Farbe“ bezeichnet und  ja, ich habe eine Vorliebe für diese „NichtFarben“, von Tern über Calligraphy bis  hin zu Woodstock , allein auf Ravelry findet ihr 7 Seiten an „Colorways“ zu diesem Garn. Mit 320m LL auf 100g ist dies ein perfektes Sportgewicht und Alleskönner, obwohl ich Lacemuster damit nicht stricken würde. Die Melange schluckt schon ein wenig den Glanz jedes Musters.

IMG_0602Die Farbverläufe sind immer kurz, ergeben keine Ringel, können aber auch in einem „dyelot“ schon leicht unterschiedlich ausfallen. Wer da echt pingelig ist, sollte abwechselnd mit 2 Knäulen arbeiten, ich bin in dieser Hinsicht zum Glück nicht „pitzelig“, handgefärbt + handgemacht = ⍻variabel.Auf jeden Fall ein Garn, welches auch bei extremer Hitze nicht an den Händen klebt.     Ja, ja, das Wetter….  sind hier in La France „Hitze Wellen“ nichts Ungewöhnliches, aber so früh im Juni haben uns diese Temperaturen von um die 40 Grad schon aus den geregelten Bahnen geworfen. Vor allem die Vierbeiner und die Pflanzen hatten nur ein Bedürfnis, Wasser…..SONY DSCUnser Garten ist viel zu schnell vom satten Frühlingsgrün ins müde Sommergelb gewechselt. Da half auch kein Sprüh Marathon. Meine Lieblingsstaude die Gillenia Trifoliata hat viel zu kurz geblüht.

Die Mittsommerwoche liegt auch schon wieder hinter uns und eigentlich schwebt schon wieder etwas Wehmut in der Luft, Blätter verwelken, Blüten beugen sich der Sommerhitze.SONY DSCFür mich immer wieder ein Grund, den Tag mit allen Sinnen zu geniessen. Ab jetzt spielt sich unser Leben vor allem draussen ab und hier in Frankreich schaltet man ab Juli in den Sommermodus. Der Franzose lächelt mehr, feiert noch mehr die kleinen und grossen Dorffeste und Festivals, flaniert auf Märkten und Brocantes und ist mit sich und der Welt zufrieden und widerlegt damit folgenden Spruch von Unbekannt.

„Sommer = Die Zeit, in der es zu heiß ist, das zu tun, wofür es im Winter zu kalt war.“

SONY DSC

Advertisements

3 Comments

  1. Liebe Anett,
    Ja, kaum zu glauben das wir schon wieder über die erste Hälfte vom Jahr sind…
    Jeden Tag soll man genießen da man nie wissen kann was nächstes auf unserem Weg kommen wird.
    Es wird einem warm um die gestrickte Jacke mit Schal an zu schauen… Aber toll das es in der Hitze noch gelingt.
    Ganz lieber Gruß,
    Mariette

    Gefällt mir

Merci und gerne bis bald

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s