Fleury Jacke und Pascuali Bayak

Die Fleury Jacke ist sozusagen auf Wunsch entstanden. Beim Teststrick des Fleury Pullovers kam schon ganz am Anfang die Frage nach einem passenden Cardi und eine Herausforderung war geboren. Eine, dem Pulli entsprechende, leichte Jacke, mit dem gleichen Mustermix zu entwerfen, ging dann schon fast von selbst.Vor allem weil mir das ideale Garn von Paul Pascuali schon im Vorjahr zur Verfügung gestellt wurde. Denn da betrat das Bayak Garn die Internationale Strickbühne und hatte seitdem schon auf Ravelry ein paar glänzende Auftritte.  Sobald man dieses Garn in den Händen hält, ahnt man die Leichtigkeit des zukünftigen Strickstücks. Das Garn ist  sehr weich und extrem hautverträglich, was besonders für eine Sommerjacke wichtig ist, die vielleicht abends auf der bloßen Haut getragen wird.„Das Bayak ist ein ganz besonderes Edelgarn, das wegen seines Viskose-Anteils und seiner Lauflänge den Vorzug hat, das ganze Jahr über hervorragende Trageeigenschaften zu haben.“

Dem kann ich vollmundig zustimmen. Die Lauflänge dieses Garnes ist unschlagbar. Für meine Jacke in der Farbe 03 (Pistazie) habe ich noch keine 450 Gramm verbraucht und sie ist so „schwingend“ wie irgend möglich gestrickt.Die Jacke ist eine einfache Top Down Konstruktion, der Kragen wird erst provisorisch angeschlagen, dann im RVO weiter gestrickt, wobei im Nacken ein paar verkürzte Reihen für einen angenehmen Sitz sorgen.Im Rücken wird das aus dem Fleury Pulli bekannte Knospenmuster gestrickt, welches in das Zopfmuster übergeht.Das Knospenmuster wiederholt sich im Vorderteil und Ärmel. Seitliche Zu- oder Abnahmen erübrigen sich, denn allein das  Muster sorgt für eine gute Passform. Den schwingenden Charakter bekommt die Jacke durch die Verdoppelung von Umschlägen.Die darauf folgenden verkürzten Reihen, formen im Rückenteil den speziellen Bogen, der auch flacher gestrickt werden kann, so dass das RT nicht solang wird, wie im Original.Langeweile kommt erst dann auf, wenn es an das „Bahnenschwimmen“ geht, so nannte es eine meiner Teststrickerinnen die endlos Etappe der glatt rechts Bahnen mit sehr vielen Maschen.

Am 20. Juli startet der Teststrick (schon ausgebucht)  für diese Jacke in der FadenStille-StrickRomantik Gruppe und die Anleitung wird sicher Ende August online gehen. Ein paar wunderschöne Projekte können schon auf der Testpattern Seite  verkostet werden, denn Bärbel, Adelheid, Andrea, Ela, Heike und Karin haben die Anleitung bereits vor gestrickt und über das herrliche Bayak Garn berichte ich Ende Juli mehr, denn dann wird es dieses Yak Garn bei Pascuali in neuen  Farben geben.

Advertisements

2 Comments

  1. Diese Jacke ist schlichtweg wunderschön! Ich glaube für dieses Prachtstück würde ich mir die Anleitung echt Mal holen. Das hatte ich bisher noch nie. Ich hatte immer selbst entworfen (aber nur einfache Strickarbeiten).
    Mir waren so individuelle Einzelstücke bisher lieber.
    LG lykka

    Gefällt 1 Person

Merci und gerne bis bald

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s