Fleury Jacke Teil 2 Teilung von Ärmel und Body

4SONY DSC

Diese Etappe ist eine der spannendsten und sicher eine kleine Herausforderung. Die Ärmel werden still gelegt und die beiden VT können zusammen mit dem RT als ein Ganzes gearbeitet werden. Die Maschenzahl sollte  insgesamt teilbar durch 4 sein, mit einer ungerade Anzahl von Zöpfen (da ein Zopf die hintere Mitte bildet).SONY DSCUnmittelbar nach der Einteilungs Hinreihe wird in den kleinen Grössen mir dem Knospenmuster begonnen. Bei langem Oberkörper sollten erst ein paar cm gerade gestrickt werden, damit die Schräge der verkürzten  Reihen nicht zu hoch verläuft.     Zum Glück haben wir nach dem Rückenteil schon tüchtig Übung im „Knospen stricken“ und müssen nur darauf achten, dass der Chart D im VT stimmt. Hier sind eventuell ein paar selbständige Anpassungen nötig. fleury_jacke_002_medium2 (1)Im Grunde genommen, geht das Zopfmuster automatisch vom VT in das RT über, bei einigen Grössen, mit einer ungeraden Anzahl Knospen, kann es nötige sein, den letzten Zopf vor dem RT um zwei Reihen zu verlängern. Erfahrene Strickerinnen haben die genaue Verzopfung sogar ausgezählt und präzise berechnet, wann die erste Knospe gestrickt werden muss um den Übergang perfekt hinzubekommen.

Hier eine Grundformel:

  • In allen Charts ist nur das Prinzip des Musterverlaufs angegeben, nicht die tatsächliche MZ! Chart D  verdeutlicht nur die Zopfreihe, in der ”verkreuzt wird”, ausgehend vom Beginn der ersten Knospe neben dem li und re Kr. Dieser Beginn kann folgendermassen für jede Gr. bestimmt werden: Ausgehend von der Verkreuzung in dem Zopf,  welcher die hintere Mitte des RT markiert, wird nun jeder 4. Zopf verkreuzt , zählt man in diesem Dreierschritt von der Mitte ausgehend nach außen über die Seitenränder des RT hinweg bis vor den li und re Kr, ergibt sich automatisch der Beginn der ersten ”Knospenreihe”. 

Ein etwas längerer Zopf an der Seite fällt jedoch kaum auf und bietet sich auch löst das Problem ebenfalls.SONY DSCIn der letzten Verzopfung wird im Umschlag mittels KFB eine M zugenommen, die Jacke bekommt dadurch ihre schwingende Weite und die Zunahme ist unsichtbar. Richtig Spass haben mir bei der Jacke die verkürzten Reihen gemacht, im Original mittels W&W, aber auch DM sind möglich. Auf dem Foto oben wird deutlich, dass auch bei W&W keine unliebsamen Löcher entstehen, sie verschwinden in der linken Masche und das herrliche Bayak Garn schluckt sie außerdem.

SONY DSC

Die verk. Reihen beginnen in einer HR wobei  erst eine Kragenhälfte gestrickt wird, nach der letzten verk. RR wird die andere Kragenhälfte in der gleichen Reihe gearbeitet. Jeder Strickerin ist selbst überlassen, wie weit und „gebogen“ sie die Jacke haben will, werden alle Umschläge „verdoppelt“ und die verk. Reihen bist fast neben der hinteren Mitte gestrickt, wird die Jacke hinten deutlich länger als vorne. Mit ihrer Erlaubnis zeige ich Bärbel’s  Fleury in Pascuali Bayak. Immer wieder übertreffen die Teststrickerinnen das Original.P3070272_medium2 (1)Nach den verkürzten Reihen beginnt das „Bahnenschwimmen“. Bis zum Beginn der Bordüre, die absolut langweiligste Etappe, aber dafür entschädigt am Ende der Blattabschluss für das Durchhalten. Das Abschätzen einer idealen Länge lege ich den Strickerinnen mehr oder weniger nach eigenen Wünschen und vor allem persönlicher Körpergrösse, nahe. Eventuell kann eine breite Zopfbahn weggelassen werden, um die Jacke insgesamt zu kürzen.

Auf jeden Fall hat mir Bärbel versichert, ihre Fleury Jacke passt, gefällt und wird gern getragen und manchmal sagen dies Bilder viel besser als Worte. P3070292_medium2

Advertisements

3 Comments

  1. Was für ein starkes schickes Teil und eine sehr zufriedene Trägerin. Die Anleitung gibt es schon ? oder irgendwann und dann wo bitte ?? ganz herzliche Grüße aus dem regnerischen warmen Brandenburg in den vermutlich sehr heissen Süden. Anke

    Gefällt mir

Merci und gerne bis bald

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s