Sonette Anleitung und etwas Schwung

Natürlich ist es immer der neuste Entwurf, der alles vereint, bisher erlangtes Wissen über Garn und Muster, aber auch darüber, wie man entspannt und mit Freude einen Pulli stricken kann.Das Grübeln über kleine Details, wie dieser Zopf auf dem Rücken, der ganz zufälligerweise auch das „Abzählen“ der Reihen bis zur nächsten Zunahme erleichtert.Oder ein schöner Kragenabschluss, der fliessend in den Ärmel mündet._DSC2898.JPGUnd luftig sollte sie werden, die Sonette._DSC3651.jpgUnd sie entstand unter dem wachsamen Blick meiner beiden „dreamboys“ im Garten…Ok, das „wachsam“ nehme ich zurück._DSC2917.JPG Jede Masche dieses Pullis wurde im Garten abgestrickt.Vielleicht und das hoffe ich, strahlt er darum auch ein wenig die spielerische Nonchalance unseres Gartens aus…Man kann selbst entscheiden, wie lang und weit die Sonette werden soll  … oben ein M etwas kürzer und zweifarbig. Unten ein M1, weiter und länger..Zunahmen im Zopfmuster im Body geben dem Teil etwas Schwung.._DSC2935.JPGSchwung, den man fühlt…Die Raglan – Konstruktion ist ein Mix von normalem RVO und Sattelschulter.Und inspirierend war dieses herrliche Seidengarn, die Cordonnette Silk von DyeForYarn (Werbung)Und der Garten, der verliert langsam seinen Schwung, denn der Sommer war und ist lang und trocken und scheinbar noch nicht zu Ende.