Paray le Mondial Teil 2

Leider nicht ganz bei uns um die Ecke liegt die Kleinstadt Paray le Monial, die ihrem Ruf als „Ville fleuri“ …. blumenreiche Stadt, alle Ehre macht.
Während im Frühsommer überall Rosen blühen, bestimmen im Herbst bunte „Einjahrige“ das Bild.
Wirklich riesige gefüllte Sonnenblumen haben mich verblüfft.
Berühmt ist diese Stadt mit nicht einmal 10000 Einwohnern jedoch als Pilgerort in Bezug auf die „Herz Jesu Verehrung“
Der gesamte Ort – Paray le Monial atmet die Atmosphäre eines spirituellen Pilgerortes.
Kleine Kapellen und natürlich die berühmte Basilika Sacré Coeur
In der Basilika findet man den so typischen gelben Sandstein dieser Gegend, der ein fast sonniges Licht ausstrahlt.

Beeinflusst natürlich durch diesen Lichtfall….

In diesem speziellen gelben „Glanz“erstrahlt auch das Rathaus im Renaissance Stil.

Ein reicher Tuchmacher hatte es für seine Familie erbauen lassen und es bestimmt das historische Zentrum der Stadt.
Man kann sich einfach nicht satt sehen an all den Details der Fassade.
Ich bin wirklich ein „Fan“ alter Türen und diese Pforte könnte sicher Romane erzählen und dann nicht nur historische….

Habt ihr nun Lust auf einen kleinen Einkaufsbummel bekommen?